Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schaumteppich, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schaumteppichs · Nominativ Plural: Schaumteppiche
Worttrennung Schaum-tep-pich
Wortzerlegung Schaum Teppich
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Flugwesen vor der Notlandung eines Flugzeugs auf die Landepiste eines Flughafens aufgesprühte Schicht aus Schaum, die die Reibung beim Aufkommen auf den Boden verringern soll

Typische Verbindungen zu ›Schaumteppich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schaumteppich‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schaumteppich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Feuerwehr hat einen Schaumteppich gelegt und den Brand unter Kontrolle. [Die Zeit, 21.09.2011 (online)]
Weil das Fahrwerk sich nicht ausfahren ließ, landete es auf einem Schaumteppich. [Süddeutsche Zeitung, 10.05.1999]
Der allgemeine Schmusekurs legt sich wie ein weicher Schaumteppich über die Bayern. [Süddeutsche Zeitung, 06.03.1998]
Gnadenlos wurden auch unbeteiligte Zuseher in den sich rasch ausbreitenden Schaumteppich gezogen. [Süddeutsche Zeitung, 27.06.1996]
Die Schiffe schleppten eine 400 Meter lange Ölsperre, nahmen damit einen zuvor gelegten Schaumteppich auf. [Bild, 10.08.2000]
Zitationshilfe
„Schaumteppich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schaumteppich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schaumstoffauflage
Schaumstoff
Schaumspeise
Schaumschlägerei
Schaumschläger
Schaumwein
Schaumweinsteuer
Schaumwelle
Schaumwäsche
Schaumzikade