Schaumwelle

WorttrennungSchaum-wel-le
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

seltener Welle mit einem Schaumkamm

Verwendungsbeispiele für ›Schaumwelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur wer frei genug ist zum Sprengen und Auslöschen, lebt auf der Schaumwelle der ewigen Gegenwart.
Der Tagesspiegel, 24.11.2002
Die Schaumwelle vor dem gedrungenen Bug des Dampfers glitzert wie tausend Diamanten.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 380
Und um aufragende Schornsteinspitzen gesunkener Dampfer bricht sich die Schaumwelle, als führe drunten eine Unterwasserflotte spazieren.
Die Zeit, 22.08.1946, Nr. 27
Die gelbbraune Suppe draußen, in der die Schiffe wie in einem Sumpf stecken, schlägt in starken kurzen unregelmäßigen Schaumwellen in den Hafen.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1925. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1925], S. 245
Traumdeuterei, einst nur ein Vergnügen elitärer Freudianer, animiert die Volksseele; "Bild", Fernsehen und andere Befriediger der Massen reiten auf dieser Schaumwelle.
Der Spiegel, 16.04.1984
Zitationshilfe
„Schaumwelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schaumwelle>, abgerufen am 21.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schaumweinsteuer
Schaumwein
Schaumwäsche
Schaumünze
Schaumteppich
Schaumzikade
Schaunummer
Schauobjekt
Schauorchester
Schaupackung