Schauorchester

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSchau-or-ches-ter
WortzerlegungschauenOrchester
eWDG, 1974

Bedeutung

Tanzorchester oder Unterhaltungsorchester, das seine musikalischen Darbietungen mit optischen Effekten verbindet
Beispiel:
ein bekanntes Tanz- und Schauorchester sorgte für Stimmung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Sonntag geht es um 11 Uhr mit dem Schauorchester Ungelenk weiter.
Der Tagesspiegel, 01.09.1999
Um 21 Uhr lädt das bekannte Schauorchester Ungelenk zu "Remmidemmi" ins Festzelt.
Die Welt, 27.05.2003
Um Nummern einzusparen, stellte Carl Sembach ein Schauorchester in die Manege, die Gagen waren trostlos.
Süddeutsche Zeitung, 23.06.1994
Vorne, vor der riesigen Tribüne für die Redner, die Prominenz und die Schauorchester, standen sie dicht gedrängt.
Die Zeit, 11.06.1982, Nr. 24
Zitationshilfe
„Schauorchester“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schauorchester>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schauobjekt
Schaunummer
Schaumzikade
Schaumwelle
Schaumweinsteuer
Schaupackung
Schauplatz
Schauprozeß
Schauraum
schaurig