Schauprozess, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchau-pro-zess (computergeneriert)
WortzerlegungschauenProzess
Ungültige SchreibungSchauprozeß
Rechtschreibregeln§ 2
eWDG, 1974

Bedeutung

abwertend groß angelegter öffentlicher Prozess mit bestimmten (politischen) Zielsetzungen
Beispiel:
das Regime inszenierte Schauprozesse gegen angebliche Verräter und Abweichler

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angeklagte Ankläger Chefankläger Drehbuch Exekution Folter Geständnis Haft Hauptankläger Hinrichtung Massenverhaftung Moskauer Oppositionelle Stalin-Ära Säuberung Todesurteil Volksgerichtshof aburteilen antisemitisch berüchtigt hinrichten inszenieren inszeniert motiviert spektakulär stalinistisch stalinsch veranstalten verurteilen vollenden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schauprozess‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einen größeren Schauprozess hat es bei uns noch nie gegeben.
Bild, 24.01.2004
Um diese Organisation zu zerschlagen, werde es in der nächsten Zeit wahrscheinlich noch weitere Schauprozesse geben.
Der Tagesspiegel, 27.12.1999
Möglicherweise wollte man einen Schauprozeß machen, hat aber den Plan dann fallengelassen.
Der Spiegel, 20.06.1994
Erst wenn er soweit ist, ist er für den öffentlichen Schauprozeß reif.
Friedrich, Carl Joachim: Totalitäre Diktatur, Stuttgart: Kohlhammer 1957, S. 140
Am Ende dieses kleinen Schauprozesses wurde ich schließlich nur begnadigt.
Stadler, Arnold: Sehnsucht, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 93
Zitationshilfe
„Schauprozess“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schauprozess>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schauplatz
Schaupackung
Schauorchester
Schauobjekt
Schaunummer
Schauraum
schaurig
schaurig-schön
Schaurigkeit
Schausammlung