Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Scheichtum, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Scheichtum(e)s · Nominativ Plural: Scheichtümer
Aussprache 
Worttrennung Scheich-tum
Wortzerlegung Scheich -tum
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Territorium mit einem Scheich als Oberhaupt

Typische Verbindungen zu ›Scheichtum‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Scheichtum‹.

Verwendungsbeispiele für ›Scheichtum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für dieses Jahr rechnet das Scheichtum mit rund sechs Millionen Gästen. [Süddeutsche Zeitung, 28.05.2004]
Auf engem Raum viel Platz zu schaffen, ist man im Scheichtum gewohnt. [Die Welt, 08.01.2005]
Die Wirtschaft des Scheichtums am Persischen Golf wächst noch schneller als die Chinas. [Bild, 15.01.2005]
Infrastrukturelle Mängel, die es derzeit im Scheichtum noch gebe, sollen abgestellt werden. [Die Zeit, 11.12.2006 (online)]
Seit den siebziger Jahren hält das Scheichtum knapp ein Viertel der Anteile. [Die Zeit, 18.02.1999, Nr. 8]
Zitationshilfe
„Scheichtum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Scheichtum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Scheich
Scheibenwischer
Scheibenwascher
Scheibenwaschanlage
Scheibenschießen
Scheide
Scheidebrief
Scheidegrenze
Scheidekunde
Scheidekunst