Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Scheidegrenze, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Scheidegrenze · Nominativ Plural: Scheidegrenzen
Worttrennung Schei-de-gren-ze
Wortzerlegung scheiden Grenze
eWDG

Bedeutung

Grenze, die zwei Bereiche verschiedener Art, Entwicklung und Struktur voneinander trennt
Beispiel:
an der Scheidegrenze von Altertum und Neuzeit

Verwendungsbeispiele für ›Scheidegrenze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Genau zwischen dem sechsten und siebten Platz liegt aber im Welthockey die Scheidegrenze. [Die Welt, 05.12.2002]
Und wenn man die gegenwärtige strategische Doktrin der USA in Betracht zieht, erscheint die Scheidegrenze zwischen nuklearer Erpressung und Kernwaffenkrieg immer verschwommener. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1982]]
Zitationshilfe
„Scheidegrenze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Scheidegrenze>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Scheidebrief
Scheide
Scheichtum
Scheich
Scheibenwischer
Scheidekunde
Scheidekunst
Scheidelinie
Scheidemünze
Scheidenflora