Scheindiskussion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSchein-dis-kus-si-on
Wortzerlegungschein-Diskussion

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist eine Scheindiskussion, die derzeit um die Deutsche Bank geführt wird.
Die Welt, 22.01.2002
Wenn wir von Kosten reden, dann ist dies eine Scheindiskussion.
Süddeutsche Zeitung, 01.03.1996
Die ganze Diskussion sei eine Scheindiskussion, da derzeit nämlich nichts darauf hindeute, dass es bald ein UN-Mandat geben könne.
Die Zeit, 04.12.2006, Nr. 49
Noch handelt es sich um eine Scheindiskussion, die jetzt von den Grünen (früher von der CDU) angeführt wird.
Der Tagesspiegel, 20.11.2000
Noch vor knapp anderthalb Jahren haben prominente AL-Mitglieder erklärt, das Gerede über ein rot-grünes Bündnis sei „eine Scheindiskussion zwischen Bankrottfirmen“.
Die Zeit, 10.03.1989, Nr. 11
Zitationshilfe
„Scheindiskussion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Scheindiskussion>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Scheinding
Scheindemokratie
Scheindasein
Scheinchristentum
Scheinchrist
Scheindolde
Scheinehe
scheinen
Scheinexistenz
Scheinfirma