Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Scheinleben, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Schein-le-ben
Wortzerlegung schein- Leben
eWDG

Bedeutung

Synonym zu Scheindasein (2)

Verwendungsbeispiele für ›Scheinleben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Leben in unseren Städten und Staaten war ein Scheinleben. [Süddeutsche Zeitung, 30.04.2004]
Heute haben die Menschen nicht mehr Angst vor dem Scheintod, sondern vor dem Scheinleben. [Süddeutsche Zeitung, 26.07.2003]
In der Presse Europas kommt fast einstimmig die Meinung zum Ausdruck, daß die Konferenz durch diese Ereignisse zu einem bloßen Scheinleben verurteilt sei. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1933]]
Wir führten ein Scheinleben unter Saddam und waren Todeskandidaten oder Kanonenfutter für seine nie endenden Kriege. [Die Welt, 17.04.2004]
Aber in dieser Inszenierung zerfällt bei dem Versuch, das Skelett des Dramas herauszupräparieren, die gewittrige Atmosphäre, in der allein die Figuren ihr Scheinleben entfalten könnten. [Süddeutsche Zeitung, 08.11.2004]
Zitationshilfe
„Scheinleben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Scheinleben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Scheinkraft
Scheinkaufmann
Scheinkauf
Scheininvalide
Scheinherrscher
Scheinlösung
Scheinmanöver
Scheinmedikament
Scheinmoral
Scheinopposition