Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Scheinmanöver, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Scheinmanövers · Nominativ Plural: Scheinmanöver
Aussprache 
Worttrennung Schein-ma-nö-ver
Wortzerlegung schein- Manöver
eWDG

Bedeutung

Handlung, die man nur zum Schein ausführt, um andere zu täuschen
Beispiel:
die ganze Aktion war nur ein Scheinmanöver

Verwendungsbeispiele für ›Scheinmanöver‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kritiker sehen in dieser Aktion allerdings ein Scheinmanöver, mit dem AGIS seine besten Kunden vor einer strengeren Gesetzgebung schützen will. [C't, 1997, Nr. 7]
Sie versuchen die Kritik, die sie sogar von kommunistischen Parteien westlicher Länder erfahren, durch Scheinmanöver zu überspielen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1966]]
Der Ausweg gilt aber als gangbar, solange er nicht zu offenkundig als wirkungsloses Scheinmanöver zu durchschauen ist. [Der Spiegel, 19.12.1988]
Er wird darauf achten, daß nicht jedes Friedenssignal des jordanischen Königs sogleich als bloßes Scheinmanöver abgetan wird. [Die Zeit, 17.10.1986, Nr. 43]
Es sei ein Scheinmanöver, wenn Li unter internationalem Druck seine Äußerungen über die "Zweistaatlichkeit" abschwäche und behaupte, er strebe keine Unabhängigkeit Taiwans an. [Die Welt, 27.07.1999]
Zitationshilfe
„Scheinmanöver“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Scheinman%C3%B6ver>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Scheinlösung
Scheinleben
Scheinkraft
Scheinkaufmann
Scheinkauf
Scheinmedikament
Scheinmoral
Scheinopposition
Scheinproblem
Scheinprozess