Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Scheinwerferkegel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Schein-wer-fer-ke-gel
Wortzerlegung Scheinwerfer Kegel
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

von einem Scheinwerfer erzeugter Lichtkegel

Thesaurus

Synonymgruppe
Lichtkegel · Scheinwerferkegel
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Scheinwerferkegel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kein Scheinwerferkegel trifft sie mehr und es bewegt sich nichts. [Süddeutsche Zeitung, 07.07.1997]
Als die Scheinwerferkegel in den Raum dahinter leuchteten, wurde die Ursache erkennbar. [Ewers, H.G. [d.i. Gehrmann, Horst]: Invasion der Schatten, Rastatt: Moewig 1982 [1970], S. 26]
Draußen auf der Straße, hinter den Lamellengardinen, schieben Autos ihre Scheinwerferkegel durchs Dunkel. [Die Zeit, 21.01.2002, Nr. 03]
Der kommt, in einem Scheinwerferkegel von den Zuschauern her, über den Platz. [Die Zeit, 25.01.1988, Nr. 04]
Im Scheinwerferkegel huscht ein streunender Hund über die verödete Landstraße. [Die Zeit, 14.04.1972, Nr. 15]
Zitationshilfe
„Scheinwerferkegel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Scheinwerferkegel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Scheinwerfer
Scheinwelt
Scheinwahrheit
Scheinverhandlung
Scheintür
Scheinwerferlicht
Scheinwiderspruch
Scheinwiderstand
Scheit
Scheitel