Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Scheinwiderspruch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Scheinwiderspruch(e)s · Nominativ Plural: Scheinwidersprüche
Worttrennung Schein-wi-der-spruch
Wortzerlegung schein- Widerspruch
eWDG

Bedeutung

Marxismus

Verwendungsbeispiele für ›Scheinwiderspruch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die einzig redliche Auflösung dieses Scheinwiderspruchs besteht natürlich in dem Beharren darauf, daß über jedes Thema einzeln verhandelt werden muß. [Die Zeit, 27.03.1987, Nr. 14]
An die Stelle des Grundkonflikts mit offenem Klassencharakter wird ein Scheinwiderspruch von Wissenschaft und Politik geschoben. [o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 419]
Angebots‑ und Nachfragepolitik seien ein Scheinwiderspruch, denn wirtschaftspolitische Maßnahmen wirkten auf Angebot und Nachfrage. [Süddeutsche Zeitung, 12.06.1999]
Zitationshilfe
„Scheinwiderspruch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Scheinwiderspruch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Scheinwerferlicht
Scheinwerferkegel
Scheinwerfer
Scheinwelt
Scheinwahrheit
Scheinwiderstand
Scheit
Scheitel
Scheitelabstand
Scheitelauge