Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Scheitelpunkt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Schei-tel-punkt
Wortzerlegung Scheitel Punkt
eWDG

Bedeutung

äußerster, höchster Punkt von etw.
a)
äußerster, höchster Punkt einer Bahn, Kurve
Beispiele:
der Scheitelpunkt des Himmels
der Scheitelpunkt der Straße über das Gebirge liegt bei 2 000 Meter
am Scheitelpunkt ist die Geschwindigkeit der Rakete am kleinsten
die Sonne steht im Scheitelpunkt
bildlich
Beispiele:
bis die Weserlandschaft, wie eine Schönheit, die ihren Scheitelpunkt (= Höhepunkt) erreicht hat, allmählich wieder einsinkt [ Droste-Hülsh.980]
jetzt, nahe dem Scheitelpunkt meines Lebens [ Th. Mann11,553]
b)
Mathematik Punkt, an dem sich die Schenkel eines Winkels treffen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Scheitel · Scheitelpunkt · scheiteln
Scheitel m. ‘Trennungslinie der Frisur, von der die Haare nach zwei Seiten sich ausbreiten, oberer mittlerer Teil des Kopfes, höchster Punkt’, ahd. skeitila f. ‘Haarscheide, Wirbel’ (8. Jh.), mhd. scheitel(e) f., auch ‘Berggipfel’, mnd. schēdel(e) f. m., mnl. scēdele, sceidele f. m., aengl. scēaþel f. ‘Weberschiff’ (?) stellen sich mit l-Suffix und grammatischem Wechsel von d und t zu dem unter scheiden (s. d.) behandelten Verb. Sie stehen zunächst für ‘Haarscheide, Wirbel’, dann für den ‘höchsten Punkt’ des Menschen wie in der Landschaft. Der maskuline Gebrauch, allmählich vom Nd. her vordringend, setzt sich endgültig im 19. Jh. durch. Scheitelpunkt m. ‘höchster Punkt, Zenit’ (16. Jh.), in der Mathematik ‘Spitze eines Winkels oder Dreiecks, höchster Punkt einer Kurve’ (17. Jh.). scheiteln Vb. ‘(Haare) mit einem Scheitel versehen’, ahd. skeitilōn (8. Jh.), mhd. scheiteln.

Thesaurus

Mathematik
Synonymgruppe
Scheitel · Scheitelpunkt  ●  Extremum  fachspr.
Synonymgruppe
Gipfelpunkt · Scheitelpunkt
Synonymgruppe
Kegelspitze · Scheitelpunkt · Spitze
Synonymgruppe
Gipfel · Gipfelpunkt · Höhepunkt · Maximum · Optimum · Scheitelpunkt · Spitze · Zenit  ●  Blüte  fig. · Blütezeit  fig. · Klimax  fachspr. · Kulmination  geh. · Kulminationspunkt  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Scheitelpunkt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Scheitelpunkt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Scheitelpunkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir befinden uns also auf dem Scheitelpunkt dieses „Großen Übergangs“. [Die Zeit, 16.04.1982, Nr. 16]
Ich verpasse ihren Scheitelpunkt, keine Kraft schiebt mich von hinten. [Der Tagesspiegel, 29.08.2004]
Sie wiegt 24 Tonnen und wird im Scheitelpunkt neun Meter hoch über der Straße schweben. [Die Welt, 17.02.2001]
In Köln soll der Scheitelpunkt voraussichtlich erst morgen erreicht werden. [Die Zeit, 10.01.2011 (online)]
Es ist der Scheitelpunkt des Jahres, die Zeit der vollen Sommerkraft der Erde. [Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 221]
Zitationshilfe
„Scheitelpunkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Scheitelpunkt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Scheitelorgan
Scheitelkäppchen
Scheitelkreis
Scheitelkamm
Scheitelhöhe
Scheiteltunnel
Scheitelwert
Scheitelwinkel
Scheitelzelle
Scheiterhaufen