Schermaus, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungScher-maus (computergeneriert)
WortzerlegungScherMaus
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
sehr gut schwimmende und tauchende dunkelbraune Wühlmaus
2.
süddeutsch, österreichisch, schweizerisch Maulwurf
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schermaus · Scher
Schermaus f. ‘Maulwurf’, heute vornehmlich ‘Wühlmaus’, mhd. schermūs ‘Maulwurf’, verdeutlichende Zusammensetzung mit ahd. skero (8. Jh.), mhd. scher, nhd. (obd.) Scher m. ‘Maulwurf’ einer Bildung zu ↗scheren und ↗Schar ‘Pflugeisen’ (s. d.). Die dt. zoologische Fachsprache übernimmt (19. Jh.) den Namen Schermaus für Arten der Wühlmäuse.
Zitationshilfe
„Schermaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schermaus>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schermaschine
Scherling
Scherkraft
Scherkopf
Scherkamm
Schermesser
Schernken
Scherpa
Scherung
scherwenzeln