Scherung

WorttrennungSche-rung (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Mechanik Verformung eines Materials durch zwei parallel zueinander in entgegengesetzter Richtung wirkende Kräfte
2.
Mathematik durch Parallelverschiebung bestimmter Punkte oder Seiten einer geometrischen Figur bewirkte mathematische Abbildung, bei der die Figur zwar ihre Form, nicht aber ihren Flächeninhalt ändert

Thesaurus

Mathematik
Synonymgruppe
Scherung · Transvektion
Physik
Synonymgruppe
Gleitung · Scherung
Unterbegriffe
  • koaxiale Scherung · reine Kompression · reine Scherung
  • einfache Scherung · nicht-koaxiale Scherung
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Rotation

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Scherung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kurven lassen sich in der üblichen Weise editieren, auch Rotation und Scherung sind für das Programm keine Fremdwörter.
C't, 1996, Nr. 5
Wie im Kasten erwähnt, ist eine Rotation oder Scherung nach einer Verschiebung des Ursprungs immer mit einer Translation verbunden.
C't, 1994, Nr. 11
Bei nicht-Newtonschen Massen, deren Viskosität eine Funktion der lokalen Scherung ist, ergeben sich hinsichtlich der Druckströmung kompliziertere Verhältnisse.
Schenkel, Gerhard: Kunststoff-Extrudertechnik, München: Hanser 1963 [1959], S. 114
Sie verursachen durch Scherung eine Auslenkung der Sinneshärchen (vgl. Abb. 3.4.).
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 142
Zitationshilfe
„Scherung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Scherung>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Scherpa
Schernken
Schermesser
Schermaus
Schermaschine
scherwenzeln
Scherwind
Scherwolle
Scherz
scherzando