Skiabfahrt, die

Alternative SchreibungSchiabfahrt, s. Regelwerk: Einzelfälle
GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSki-ab-fahrt ● Schi-ab-fahrt (computergeneriert)
WortzerlegungSkiAbfahrt
eWDG, 1967

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Abfahrt (Lesart 2 u. 3)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alp

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schiabfahrt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer neue Skiabfahrten wurden erkundet, bis scheinbar alle befahrbaren Hänge erforscht waren.
Süddeutsche Zeitung, 23.10.2001
Skiabfahrten seien bis ins Tal gut möglich, teilt der ADAC mit.
Der Tagesspiegel, 30.01.2005
Einen Monat dauerte der Aufstieg - und weniger als fünf Stunden die Skiabfahrt.
Bild, 09.10.2000
Das hatte alles so anstrengungslos geklungen, wie er das erzählte, so geradlinig und einförmig wie eine Skiabfahrt im schweizerischen Gstaad.
Die Zeit, 27.02.1987, Nr. 10
Sie ist ohne Zweifel die berühmteste und auch berüchtigtste Skiabfahrt in den Alpen.
Die Welt, 21.01.2006
Zitationshilfe
„Skiabfahrt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Skiabfahrt>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schia
Schi-Weltcup
Schi
Scheußlichkeit
scheußlich
Schianzug
Schiausleihstation
Schiausrüstung
Schibbeke
schibbeln