Schichtenbildung

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSchich-ten-bil-dung

Verwendungsbeispiele für ›Schichtenbildung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine andere Möglichkeit besteht darin, Lösungen der Harze in geeigneten organischen Mitteln durch Alkoholzusatz zur Schichtenbildung zu bringen.
Scheiber, Johannes: Chemie und Technologie der künstlichen Harze, Stuttgart: Wissenschaftl. Verl.-Ges. 1943, S. 879
Das hiesige Areal zeichne sich durch "eine schwierige Topografie und eine komplizierte Schichtenbildung" aus.
Die Zeit, 16.10.2000, Nr. 42
Die Einführung des Naßfeldreisbaus, Eisenbereitung und Bevölkerungszunahme bewirkten eine wirtschaftliche Umwälzung und soziale Schichtenbildung in einer Clan-Gesellschaft.
Rosenkranz, G.: Shintoismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 39277
Zitationshilfe
„Schichtenbildung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schichtenbildung>, abgerufen am 26.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schichten
Schichte
Schichtdispatcher
Schichtdienst
Schichtbetrieb
Schichtenbuch
Schichtende
Schichtenfolge
Schichtenkopf
Schichtenmodell