Schießsport, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchieß-sport
WortzerlegungschießenSport
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
die Gruppe beteiligt sich begeistert am Schießsport

Typische Verbindungen
computergeneriert

Waffe Zugang

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schießsport‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So dürfen Kinder erst ab zwölf Jahren den Schießsport ausüben.
Der Tagesspiegel, 03.07.2002
Plötzlich war es da, das Interesse der Medien am Schießsport.
Süddeutsche Zeitung, 02.05.2002
Solche Veranstaltungen haben mit Jagd wenig, mit Schießsport dagegen viel zu tun.
Die Welt, 21.11.2000
Sie forderte außerdem ein generelles Verbot von Schießsport mit tödlichen Waffen.
Die Zeit, 21.09.2010 (online)
Denn die Regeln für den Schießsport sind gleichzeitig Regeln fürs Leben.
Die Zeit, 08.05.2000, Nr. 19
Zitationshilfe
„Schießsport“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schießsport>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schießscheibe
Schießscharte
Schießpulver
Schießprügel
Schießplatz
Schießstand
Schießübung
schießwütig
Schießzeug
Schiet