Schiebedach, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Schie-be-dach
Wortzerlegung schiebenDach
eWDG, 1974

Bedeutung

Teil des Verdecks von Personenkraftwagen, das zurückgeschoben werden kann

Thesaurus

Synonymgruppe
Schiebedach · Schiebehubdach

Typische Verbindungen zu ›Schiebedach‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schiebedach‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schiebedach‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um die 800 Euro kostet ein Schiebedach im Auto heute extra.
Die Welt, 24.12.2005
Bei einer drohenden Kollision ergreift das System selbstständig zu Schutzmaßnahmen wie optimale Einstellung der elektrischen Sitze oder das Schließen des Schiebedachs.
Bild, 02.08.2002
Der Fond hat Oberklasseformat, trotz Schiebedachs gibt es großzügige Kopffreiheit und viel Platz nach rechts und links.
Der Tagesspiegel, 19.03.2005
Das System reagiert in Gefahrensituationen mit Gurtstraffung und Schließung des Schiebedachs und bringt den Beifahrersitz in die optimale Sitzposition.
Die Welt, 24.09.2003
Die frühere Ministerpräsidentin sei durch einen Aufprall auf den Hebel des Schiebedachs getötet worden, als der Fahrer ihres Wagens nach dem Anschlag beschleunigt habe.
Die Zeit, 01.01.2008 (online)
Zitationshilfe
„Schiebedach“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schiebedach>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schiebebühne
Schiebebrücke
Schiebebock
Schiebeball
Schicross
Schiebedeckel
Schiebefach
Schiebefenster
Schiebekasten
Schiebeklappe