Schiedsrichter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schiedsrichters · Nominativ Plural: Schiedsrichter
Aussprache  [ˈʃiːʦʀɪçtɐ]
Worttrennung Schieds-rich-ter
Wortzerlegung  schieds- Richter
Wortbildung  mit ›Schiedsrichter‹ als Erstglied: Schiedsrichterassistent · Schiedsrichterauszeit · Schiedsrichterball · Schiedsrichterbeleidigung · Schiedsrichtereinwurf · Schiedsrichterentscheidung · Schiedsrichtergespann · Schiedsrichterin · Schiedsrichterkreis · Schiedsrichterstuhl · Schiedsrichterurteil · Schiedsrichterwurf · schiedsrichterlich
 ·  mit ›Schiedsrichter‹ als Letztglied: Oberschiedsrichter · Videoschiedsrichter  ·  mit ›Schiedsrichter‹ als Grundform: Schiri
eWDG und ZDL

Bedeutungen

1.
Recht Mitglied eines Schiedsgerichts (1), das zur Entscheidung in einem schiedsrichterlichen Verfahren (2) berufen¹ (1) ist
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der neutrale, unparteiische Schiedsrichter
Beispiele:
»Unsere Anwälte beraten Mandanten als Parteienvertreter vor Gericht und in Schiedsverfahren oder agieren als Schiedsrichter etwa bei kartellrechtlichen Konflikten, Streitigkeiten aus den Bereichen Corporate, Anlagebau, Versicherungen sowie bei Patent‑ und IP‑Streitigkeiten (= Streitigkeiten über geistiges Eigentum (intellectual property)) und Konflikten der Bauwirtschaft«[…]. [Wirtschaftsanwaelte.at, 10.04.2014, aufgerufen am 07.12.2020]
Seit einigen Jahren ist Herr L[…] Schiedsrichter am Wirtschaftsschiedsgericht in Poznań […]. [Team – www.tigges.legal, 2020, aufgerufen am 07.12.2020]
Wir freuen uns besonders, dass unser Kollege Dr. Volker H[…] im Oktober 2006 zum Schiedsrichter am EU‑Schiedsgericht für Domainstreitigkeiten ernannt worden ist. [oktober 2006, 25.02.2011, aufgerufen am 01.09.2020]
Nach dieser Vereinbarung ist das Urteil der Schiedsrichter endgültig und ohne Recht auf Berufung. Keine der Parteien könne den Rechtstreit in den USA neu beginnen oder fortsetzen. [Klimt-Bilder: Schiedsverfahren nun in Österreich, 18.05.2005, aufgerufen am 01.09.2020]
Verfahren mit einem Streitwert von weniger als 5.000 Pfund gelangen [entsprechend dem neuen Zivilprozessrecht in England und Wales] zum County Court, vergleichbar dem deutschen Amtsgericht, und werden dort von einem Schiedsrichter geschlichtet. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.06.1999]
allgemeiner Person oder Institution, die bei einem Streitfall das Urteil (1) fällen soll
Beispiele:
Das Volk, im politischen Stellungskrieg zwischen Reform‑Präsident Boris Jelzin[…] und dem mehrheitlich rückwärts gewandten Parlament zum Schiedsrichter berufen, hatte […] entschieden. [Der Spiegel, 03.05.1993]
Er sah uns zweifelnd an. […] An seiner Stelle hätte ich mich fluchend umgedreht, aber er traute sich das nicht. »Du bist unser Schiedsrichter. Wir wollen wissen, wer weiter pinkeln kann«, sagte ich und wies auf eine flache Schneedecke[…]. Der Wachmann […] hob die Augenbrauen und zuckte mit den Schultern. »Wohlan«, sagte er dann und wies auf die Fläche. [Preview am Sonntag (23), 28.09.2014, aufgerufen am 01.09.2020]
Die Götter wählen keinen Esel zum Schiedsrichter […] [ HagelstangeSpielball41]WDG
Bei Streitigkeiten zwischen Arbeitern und Unternehmern berufen die englischen Einigungskammern oft einen auswärtigen Fabrikanten zum Schiedsrichter. [Simmel, Georg: Soziologie. Untersuchungen über die Formen der Vergesellschaftung. Leipzig 1908]
In diesem Augenblicke sprang ein Fuchs herbei, welcher die letzten Worte des Bauers gehört hatte. »Laß dich nicht erweichen, edle Schlange« rief er hastig. »Ich sehe, ihr habt Streit, und ich weiß im voraus, daß der Mensch Unrecht hat.« – »Gewiß!« sagte die Schlange; »Sei du unser Schiedsrichter; ich will dir erzählen, was der Bauer gethan, und was ich ihm versprochen habe.« [Bone, Heinrich: Deutsches Lesebuch für höhere Lehranstalten. Zunächst für die unteren und mittleren Klassen der Gymnasien, mit Rücksicht auf schriftliche Arbeiten der Schüler. Teil 1 [Schülerband]. 38. Aufl. Köln 1872]
2.
Sport Person, die ein Spiel leitet und beaufsichtigt bzw. die Zeitnahme durchführt, Tatsachenentscheidungen fällt und Verstöße ahndet
Synonym zu Unparteiische (1)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der pfeifende Schiedsrichter; der unfähige, schwache, kleinliche, überforderte, unsichere, umsichtige, erfahrene, weltbeste Schiedsrichter; der beschuldigte, bestechliche, bestochene, geschmierte, korrupte, gesperrte Schiedsrichter
mit Akkusativobjekt: den Schiedsrichter kritisieren, beleidigen, beschimpfen, bespucken, attackieren, schubsen, stoßen
in Koordination: Schiedsrichter und Assistenten, Linienrichter
als Aktivsubjekt: der Schiedsrichter zögert, pfeift (ab), bricht ab, verwarnt, bestraft
als Genitivattribut: die Tatsachenentscheidung, die Regelauslegung, die Fehlentscheidung, der Fehler, der Irrtum des Schiedsrichters
Beispiele:
Kommunikation gilt längst nicht mehr als Zeichen von Schwäche, im Gegenteil. Ein guter Schiedsrichter ist auch ein guter Moderator und Mediator, der Entscheidungen nicht einfach kraft seines Amtes durchsetzt, sondern sie vermittelt, und bei Konflikten nicht nur straft, sondern auch mal schlichtet. [Neue Osnabrücker Zeitung, 25.06.2021]
Zum Ärger vieler Beobachter schritt der ansonsten gut leitende Schiedsrichter […] nicht konsequent ein, beließ es bei halbherzigen Ermahnungen. Möglichkeiten, das Fehlverhalten drastischer zu ahnden, hat der Schiedsrichter mit der Gelben Karte oder – bei wiederholtem Vergehen – mit einem Platzverweis. [Neue Osnabrücker Zeitung, 07.07.2014]
Geprägt [war die Volleyballpartie] von zahlreichen Fehlern auf beiden Seiten. Angaben ins Netz und ins Aus, unsaubere Zuspiele, die von den Schiedsrichtern abgepfiffen wurden, missratene Annahmen, völlig verkorkst gestellte Bälle – die Liste ist lang. [Rhein-Zeitung, 24.03.2014]
S[…] wurde als einer von 50 deutschen Schiedsrichtern vom deutschen Schachbund (DSB) für die im November dieses Jahres in Dresden stattfindende Schacholympiade nominiert. [Hamburger Abendblatt, 18.02.2008]
Der Schiedsrichter verkannte die Situation […] und entschied nach einem angeblichen Foulspiel auf Elfmeter. [Berliner Morgenpost, 13.11.2000]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schiedsrichter · Schiedsmann · Scheidmann · Schiedsspruch · schiedlich
Schiedsrichter m. ‘ehrenamtlicher, unparteiischer Vermittler in privaten Streitfällen, Schlichter’ (schidißrichter, 15. Jh.), heute im Sport ‘unparteiischer Beauftragter bei Wettspielen, der die Einhaltung der Regeln kontrolliert und Entscheidungen trifft’, ist wie älteres Schiedsmann m. ‘Vermittler, Schlichter’ (17. Jh.), mhd. schid(e)man (Plural schidliute), gebildet zu spätmhd. schit, schiet ‘Scheidung, richterliche oder schiedsrichterliche Entscheidung’, Verbalabstraktum zu ahd. skidōn ‘unterscheiden, einteilen, trennen’. Daneben (bis ins 18. Jh.) auch Scheidmann m. mhd. scheidman (13. Jh.), frühnhd. Scheyyd(es)man (15. Jh.), zu ahd. skeidan ‘teilen, trennen, entscheiden, beilegen’. Schiedsspruch m. ‘die einen Streit schlichtende Entscheidung’ (16. Jh.). Vom Substantiv ist ebenfalls abgeleitet schiedlich Adj. ‘friedlich, ohne Streit’, mhd. schid(e)lich ‘scheidend’, besonders ‘einen Streit entscheidend, friedfertig’. Die Wortgruppe gehört letztlich zu scheiden (s. d.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Schiedsrichter · Unparteiischer  ●  Pfeifer  ugs. · Referee  fachspr., Sportsprache, engl. · Schiri  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Schiedsrichter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schiedsrichter‹.

Zitationshilfe
„Schiedsrichter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schiedsrichter>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schiedsperson
Schiedsmann
Schiedsleute
Schiedskommission
Schiedsklausel
Schiedsrichterassistent
Schiedsrichterauszeit
Schiedsrichterball
Schiedsrichterbeleidigung
Schiedsrichtereinwurf