Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schieferplatte, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schieferplatte · Nominativ Plural: Schieferplatten
Aussprache 
Worttrennung Schie-fer-plat-te
Wortzerlegung Schiefer Platte
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(besonders zum Decken von Dächern verwendete) flache, viereckige Platte aus Schiefer

Thesaurus

Synonymgruppe
Schieferplatte · Schiefertafel

Verwendungsbeispiele für ›Schieferplatte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tief unten liegt die steingraue, scheinbar grenzenlose Fläche, schwer wie eine Schieferplatte. [Süddeutsche Zeitung, 13.11.2001]
Dort rutscht seit mehr als 100 Jahren eine kilometergroße, 100 Meter dicke Schieferplatte mit mehreren Dörfern zu Tal. [Süddeutsche Zeitung, 20.05.1998]
Noch immer graviert der fast 60jährige Zinngießer seine Formen selbst in die Schieferplatten. [Die Zeit, 23.12.1954, Nr. 51]
Auf dem Dach liegen rote Schieferplatten und vor den Fenstern hängen verwitterte Holzklappen. [Süddeutsche Zeitung, 30.11.2001]
Mittlerweile sind die Schieferplatten vom Dach abgenommen, das blanke Stahlgerüst ist sichtbar. [Bild, 08.04.2005]
Zitationshilfe
„Schieferplatte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schieferplatte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schiefermassiv
Schiefergrube
Schiefergriffel
Schiefergebirge
Schiefergasförderung
Schiefertafel
Schieferton
Schieferöl
Schiefhals
Schiefhaltung