Schienenbruch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchie-nen-bruch
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
der Zug entgleiste infolge eines Schienenbruches

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Ursache sei wahrscheinlich ein Schienenbruch im Bereich der Weiche.
Süddeutsche Zeitung, 11.01.1999
Grund für das Entgleisen eines Hochgeschwindigkeitszuges war nach ersten Erkenntnissen des Unternehmens ein Schienenbruch.
Die Welt, 20.10.2000
Nach Angaben des Bundesgrenzschutzes ist der Schienenbruch auf Verschleiß zurückzuführen.
Süddeutsche Zeitung, 23.02.1999
Und gestern war der Verkehr wegen eines Schienenbruchs im Nord-Süd-Tunnel eingeschränkt.
Der Tagesspiegel, 06.03.2003
Wegen eines Schienenbruchs am Potsdamer Platz kam es zu Verspätungen und Zugausfällen auf den mehreren Linien.
Die Zeit, 12.03.2013 (online)
Zitationshilfe
„Schienenbruch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schienenbruch>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schienenbremse
Schienenbett
Schienenbahn
schienen
Schiene
Schienenbus
Schienenersatzverkehr
Schienenfahrzeug
schienenfrei
Schienenfundament