Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schienenfahrzeug, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Schienenfahrzeug(e)s · Nominativ Plural: Schienenfahrzeuge
Aussprache 
Worttrennung Schie-nen-fahr-zeug
Wortzerlegung Schiene Fahrzeug
eWDG

Bedeutung

schienengebundenes Fahrzeug

Thesaurus

Eisenbahn
Synonymgruppe
Schienenfahrzeug [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]

Typische Verbindungen zu ›Schienenfahrzeug‹ (berechnet)

Steinbruchbetrieb befinden gerettet historisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schienenfahrzeug‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schienenfahrzeug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei knapp einem Viertel fuhr ein Zug auf ein anderes Schienenfahrzeug auf. [Süddeutsche Zeitung, 05.12.2000]
So habe man sich vorzeitig von jetzt bitter benötigten Fachleuten getrennt und den Trend zu leichteren Schienenfahrzeugen zu spät erkannt. [Süddeutsche Zeitung, 18.12.1999]
Die neuen, seit 1997 produzierten Schienenfahrzeuge erfüllen nicht die gegenwärtigen Standards, teilte DWA mit. [Süddeutsche Zeitung, 26.09.1998]
Die Bahn müsse sich mehr um die passive Sicherheit kümmern, kritisiert der Leiter der Fachgruppe Schienenfahrzeuge. [o. A.: VERKEHR. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]]
Was beim Waldspaziergang eine bunte Freude ist, macht besonders Schienenfahrzeugen zu schaffen. [Süddeutsche Zeitung, 06.11.2002]
Zitationshilfe
„Schienenfahrzeug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schienenfahrzeug>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schienenersatzverkehr
Schienenbus
Schienenbruch
Schienenbremse
Schienenbett
Schienenfundament
Schienenkreuz
Schienenkreuzung
Schienenlasche
Schienennetz