Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schienenkreuzung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schienenkreuzung · Nominativ Plural: Schienenkreuzungen
Aussprache [ˈʃiːnənˌkʀɔɪ̯ʦʊŋ]
Worttrennung Schie-nen-kreu-zung
Wortzerlegung Schiene Kreuzung

Verwendungsbeispiele für ›Schienenkreuzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf der Höhe des Postgiroamtes, an einer Schienenkreuzung, kam ihr ein Zug der Linie 21 entgegen. [Süddeutsche Zeitung, 31.01.1995]
Die beiden Trambahnen prallten an einer Schienenkreuzung nicht frontal, sondern seitlich, ungefähr in einem Winkel von 35 Grad, aufeinander. [Süddeutsche Zeitung, 02.02.1995]
Zitationshilfe
„Schienenkreuzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schienenkreuzung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schienenkreuz
Schienenfundament
Schienenfahrzeug
Schienenersatzverkehr
Schienenbus
Schienenlasche
Schienennetz
Schienenomnibus
Schienenpersonennahverkehr
Schienenräumer