Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schifffahrtskanal, der

Alternative Schreibung Schiff-Fahrtskanal
Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schifffahrtskanals · Nominativ Plural: Schifffahrtskanäle
Worttrennung Schiff-fahrts-ka-nal ● Schiff-Fahrts-ka-nal
Wortzerlegung Schifffahrt Kanal
Ungültige Schreibung Schiffahrtskanal
Rechtschreibregel § 45 (4)
eWDG

Bedeutung

Kanal, der der Schifffahrt dient

Typische Verbindungen zu ›Schifffahrtskanal‹ (berechnet)

Ufer berlin-spandauer neuköllner spandauer

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Schifffahrtskanal‹, ›Schiff-Fahrtskanal‹ und ›Schiffahrtskanal‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schifffahrtskanal‹, ›Schiff-Fahrtskanal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Möglicherweise ist die Leiche zuvor durch den Westhafen oder den Schifffahrtskanal getrieben. [Der Tagesspiegel, 08.07.2004]
Beim ersten Waldspaziergang merkten wir, daß hier ein sehr wichtiger Schifffahrtskanal in die Landschaft gefräst wird. [Die Zeit, 27.09.1974, Nr. 40]
Wenige hundert Meter von der Grenzstation am Schifffahrtskanal entfernt, lag der wichtigste Übergang von Westdeutschland in die Mauerstadt. [Süddeutsche Zeitung, 28.09.1999]
Die Aufnahmefähigkeit des 115 Kilometer langen Schifffahrtskanals für Elbewasser sei unbedeutend, heißt es bei der WSD. [Die Welt, 21.08.2002]
Daran schließt sich das Autobahndreieck im Querungsbereich mit dem Neuköllner Schifffahrtskanal an. [Die Welt, 23.09.1999]
Zitationshilfe
„Schifffahrtskanal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schifffahrtskanal>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schifffahrtsgesellschaft
Schifffahrtsgericht
Schifffahrtsbake
Schifffahrtsamt
Schifffahrtsabgabe
Schifffahrtskaufmann
Schifffahrtskunde
Schifffahrtslinie
Schifffahrtspolizei
Schifffahrtsrecht