Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schiffstau, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Schiffs-tau
Wortzerlegung Schiff Tau2

Verwendungsbeispiele für ›Schiffstau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er knüpft ein Schiffstau an die Pfeiler der Halle und zieht mit einem Ruck die Mägde in die Höhe. [Die Zeit, 07.12.2007, Nr. 50]
Wie ein Schiffstau wird von Mann zu Mann der Handlungsplot gezogen. [Süddeutsche Zeitung, 27.03.1999]
Auch die kleine Nina, die eben noch über Schiffstaue kletterte, sinkt jetzt ermattet in ihren Bollerwagen. [Die Zeit, 05.12.2011, Nr. 49]
Luther übersetzt Kamel, im aramäischen Urtext aber heißt es Tau, also Schiffstau. [Die Zeit, 15.04.2002, Nr. 15]
In der britischen Marine war der rote Faden kein unbedingt erforderlicher Bestandteil der Schiffstaue. [Die Zeit, 10.11.1978, Nr. 46]
Zitationshilfe
„Schiffstau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schiffstau>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schiffstagebuch
Schiffssirene
Schiffssicherheitszeugnis
Schiffsseite
Schiffsseil
Schiffstaufe
Schiffstonnage
Schiffstreppe
Schiffstrümmer
Schiffstyp