Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schiitenführer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schiitenführers · Nominativ Plural: Schiitenführer
Worttrennung Schi-iten-füh-rer · Schii-ten-füh-rer
Wortzerlegung Schiit Führer
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

religiöser Führer der Schiiten

Typische Verbindungen zu ›Schiitenführer‹ (berechnet)

Anhänger Miliz einflußreich ermordet irakisch libanesisch radikal verschanzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schiitenführer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schiitenführer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn er stirbt, dann sind die drei gemäßigten Schiitenführer endlich unter sich. [Die Welt, 13.08.2004]
An der Beliebtheit des irakischen Schiitenführers hat das nichts geändert. [Die Zeit, 03.02.2005, Nr. 06]
Von dort wandern die Worte des Schiitenführers über die internationalen Telephonleitungen weiter in den Iran. [Die Zeit, 25.02.1980, Nr. 08]
Örtliche Schiitenführer riefen vor der Beerdigung der Toten dazu auf, Ruhe zu bewahren. [Süddeutsche Zeitung, 27.04.2002]
Der einflussreiche irakische Schiitenführer Ali Al Sistani besteht aber auf allgemeinen Wahlen. [Die Welt, 07.02.2004]
Zitationshilfe
„Schiitenführer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schiitenf%C3%BChrer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schiit
Schiismus
Schihütte
Schihose
Schihersteller
Schijöring
Schikane
Schikaneur
Schikanierer
Schikanone