Skikleidung, die

Alternative SchreibungSchikleidung
GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSki-klei-dung ● Schi-klei-dung (computergeneriert)
WortzerlegungSkiKleidung
RechtschreibregelnEinzelfälle

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Skikleidung vieler Hersteller ist inzwischen so eng anliegend geschneidert, dass die Teile auch auf der Straße getragen werden können.
Der Tagesspiegel, 09.01.2005
Die Frage ist nur, ob sich die beiden in ihrer alten Skikleidung unter die wahren Snowboarder wagen können.
Süddeutsche Zeitung, 29.01.1999
Noch spürbarer wird die Rechnung, wenn die stattlichen Preise für Skikleidung und sonstige sportliche Ausrüstung mitgerechnet werden.
Die Zeit, 28.10.1977, Nr. 44
Skikleidung darf den Schnee nicht festhalten, muß daher aus Stoffen mit glatter Oberfläche sein.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 291
Das Tagesticket kostet 39 Mark, die Leihgebühr für Ski oder Snowboard beträgt 15 Mark, Skikleidung 10 Mark.
Die Welt, 31.08.2001
Zitationshilfe
„Skikleidung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Skikleidung>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schikjöring
schikanös
Schikanone
Schikanierer
schikanieren
Schiklub
Schikoree
Schikurs
Schikursus
Schilanglauf