Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Chicorée, die oder der

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Chicorée · wird nur im Singular verwendet
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Chicorées · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungChi-co-rée
HerkunftFranzösisch
Ungültige SchreibungSchikoree
Rechtschreibregeln§ 20 (2), § 32 (2)
eWDG, 1967

Bedeutung

vitaminreiche, leicht bitter schmeckende, durch besondere Kultivierung zart und bleich erhaltene Blätter der Salatzichorie
Beispiel:
Chicorée mit Zitrone und Äpfeln zubereiten
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Zichorie · Chicorée
Zichorie f. Der Name des auch als Wegwarte (mhd. weg(e)wart(e), 14. Jh.) bezeichneten, mit der Endivie nahe verwandten Korbblütlers ist im 16. Jh. (Cicorei, 1574, doch schon Cicoreenwasser als Heiltrank bei Paracelsus) entlehnt aus mlat. cicorea, cichorea f., hervorgegangen aus dem Plur. von lat. cichōrium n., griech. kichórion (κιχόριον) ‘Zichorie, Endivie’. Die Entlehnung ist wohl vermittelt durch gleichbed. afrz. c(h)icoree, mfrz. c(h)icorée (frz. chicorée f.) bzw. ital. cicoria f. (älter cicorea). Bereits im 15. Jh. findet sich mnd. suckereye ‘Zichorie’, umgebildet unter dem Einfluß von mnd. sucker ‘Zucker’ (vgl. an nl. suiker ‘Zucker’ angepaßtes nl. suikerij neben nl. cichorei ‘Zichorie’ und aus dem Nl. oder Mnd. stammendes engl. succory neben engl. chicory). Seit der 2. Hälfte des 18. Jhs. wird Zichorie vor allem für den aus der getrockneten und gerösteten Wurzel einer Zuchtform dieser Pflanze hergestellten Kaffee-Ersatz allgemein bekannt. Chicorée m. f. Übernahme (18. Jh.) von frz. chicorée (s. oben) zur Bezeichnung der als Salat oder Gemüse verwendeten, unter Lichtabschluß getriebenen bleichen Sprosse der Zichorie.

Thesaurus

Synonymgruppe
Chicorée  ●  Schikoree  alte Schreibung bis 2011
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Chicorée‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zunächst entferne ich die äußeren Blätter vom Chicorée, weil sie selten einwandfrei sind, das heißt schneeweiß.
Die Zeit, 29.07.1996, Nr. 31
Es ist möglich, den Chicorée in die zweite Tracht zu stellen.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 236
Durchs Blanchieren bekommt der Chicorée einen milderen Geschmack und eine feinere Konsistenz.
Der Tagesspiegel, 06.10.2002
Chicorée ist heute kein Problem mehr für Korks, denn die Therapien haben ihn so viel Geld gekostet, daß er sich nur noch Wirsing leisten kann.
Süddeutsche Zeitung, 04.11.1995
Es gibt, leicht zu finden, Körner, Obst, Chicorée und Mehlwürmer.
Die Welt, 08.12.2003
Zitationshilfe
„Chicorée“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Chicor%C3%A9e>, abgerufen am 26.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schiklub
Schikleidung
Schikjöring
schikanös
Schikanone
Schikurs
Schikursus
Schilanglauf
Schilangläufer
Schilauf