Skilaufen, das

Alternative SchreibungSchilaufen
GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungSki-lau-fen ● Schi-lau-fen (computergeneriert)
WortzerlegungSkiLaufen
RechtschreibregelnEinzelfälle
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

das Sichfortbewegen auf Skiern (als sportliche Disziplin)

Thesaurus

Synonymgruppe
Schi fahren · Schi laufen · ↗Schifahren · Schilaufen · Ski fahren · Ski laufen · ↗Skifahren · Skilaufen
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alpe Berg Bergsteig Fußball Golf Radfahren Rodeln Schwimmen Skilaufen Spaß Sturz Tennis Wandern Winter alpin beibringen erlernen fahren lernen verabreden verbieten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schilaufen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Stiefel sind angenehmer und das Skilaufen insgesamt ist durch die kurzen Skier sicherer.
Süddeutsche Zeitung, 02.11.2002
Im Winter hatte er sich beim Skilaufen den Arm gebrochen.
Die Welt, 11.05.1999
Sie war von Kind auf viel in den Bergen gewesen, hatte Freude am Skilaufen.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 170
Gegen Ende des achtzehnten Jahrhunderts hört dann wieder jede Kunde über das Skilaufen auf.
Welt und Wissen, 1929, Nr. 4, Bd. 18
Im Winter gaben Hügel gute Möglichkeiten zum Rodeln und Skilaufen.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 16
Zitationshilfe
„Skilaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Skilaufen>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schilauf
Schilangläufer
Schilanglauf
Schikursus
Schikurs
Schiläufer
Schild
Schildbogen
Schildbuckel
Schildbürger