Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schildkrötensuppe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schildkrötensuppe · Nominativ Plural: Schildkrötensuppen
Aussprache 
Worttrennung Schild-krö-ten-sup-pe
Wortzerlegung Schildkröte Suppe
eWDG

Bedeutung

pikante Suppe aus dem Fleisch der Seeschildkröte

Verwendungsbeispiele für ›Schildkrötensuppe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur Schildkrötensuppe war gestrichen als Demonstration für die aussterbenden Tiere. [Die Zeit, 19.04.1974, Nr. 17]
Du sollst keine Schildkrötensuppe essen, denn die Suppenschildkröte droht auszusterben. [Die Zeit, 05.08.1983, Nr. 32]
Er hatte die Schildkrötensuppen serviert und goß jetzt etwas Weißwein in mein Glas. [Simmel, Johannes Mario: Der Stoff, aus dem die Träume sind, Güterlsoh: Bertelsmann u. a. [1973] [1971], S. 451]
Sie hatte "ein nettes Figürchen" und aß sogar in Kriegszeiten Schildkrötensuppe. [Süddeutsche Zeitung, 25.04.2001]
Schon 1984 warf er Schildkrötensuppe und Froschschenkel aus den Regalen seiner Lebensmittelläden. [Die Zeit, 21.08.1995, Nr. 34]
Zitationshilfe
„Schildkrötensuppe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schildkr%C3%B6tensuppe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schildkrötenpanzer
Schildkrötendame
Schildkröte
Schildkrot
Schildknorpel
Schildkäfer
Schildlaus
Schildmauer
Schildpatt
Schildpattspange