Schildlaus, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Schild-laus
Wortzerlegung Schild2 Laus
Wortbildung  mit ›Schildlaus‹ als Letztglied: San-José-Schildlaus
eWDG

Bedeutung

kleines, schädliches, vom Pflanzensaft der Kulturpflanzen lebendes Insekt, dessen Weibchen einen schildförmigen Leib hat

Verwendungsbeispiele für ›Schildlaus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gewisse Arten aber kommen auch als einzelne runde oder kommaförmige Schildläuse vor. [Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 312]
Zur Bekämpfung jener australischen Schildläuse war aber das australische Marienkäferchen nötig. [Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 212]
Die heißt übrigens nur "Fliege", ist aber biologisch eine Schildlaus. [o. A.: Mord im Auftrag des Gärtners. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]]
Aus Schildläusen, die in Feigenkakteen leben, läßt sich der karminrote Farbstoff gewinnen. [Süddeutsche Zeitung, 12.06.1995]
Es handelt sich um die Schildlaus ", weiß Ingo Brandt vom Botanischen Verein. [Bild, 31.08.2005]
Zitationshilfe
„Schildlaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schildlaus>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schildkäfer
Schildkrötensuppe
Schildkrötenpanzer
Schildkrötendame
Schildkröte
Schildmauer
Schildpatt
Schildpattspange
Schildwache
Schildwacht