Schisser

WorttrennungSchis-ser (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

salopp, abwertend ängstlicher Mensch; Angsthase

Thesaurus

Synonymgruppe
Duckmäuser  ●  ↗Feigling  Hauptform · ↗(ein) Trauminet  ugs., österr. · ↗Angsthase  ugs. · ↗Bangbüx  ugs. · ↗Hasenfuß  ugs. · ↗Hosenscheißer  derb · ↗Memme  ugs. · Schisser  derb · Seicherl  ugs., österr.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotz allem, der Führer war im Recht, und die andern waren Schisser.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 636
Es braucht bloß einer »Schisser« zu sagen, schon ist der Ausnahmezustand da.
Die Zeit, 20.06.2005, Nr. 25
Im richtigen Leben ist der Videoverkäufer aus Iowa ein rechter Schisser, doch an diesem Abend wähnt er sich im Reich der Illusionen.
Süddeutsche Zeitung, 04.06.1998
Nicht umsonst wird wenig mitfühlend "Schisser" genannt, wer vor Angst oder Aufregung scheinbar nicht an sich halten kann.
Der Tagesspiegel, 05.01.2002
Weil ich Arthrose im rechten Knie habe, keine 24-Stunden-Schichten schieben möchte und überhaupt ein ziemlicher Schisser bin.
Die Zeit, 29.07.2002, Nr. 30
Zitationshilfe
„Schisser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schisser>, abgerufen am 23.01.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schiß
Schispur
Schispringer
Schispringen
Schisport
Schisshase
Schistiefel
Schistock
Schistosoma
Schistosomiase