Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schläfenader, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schläfenader · Nominativ Plural: Schläfenadern
Worttrennung Schlä-fen-ader
Wortzerlegung Schläfe Ader
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

an der Schläfe verlaufende Ader

Verwendungsbeispiele für ›Schläfenader‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil Onkel Bense, außer sich selbst, auch seine Uniform beleidigt fühlte, strafften sich seine Schläfenadern und der Schulterriemen. [Hartung, Hugo: Wir Wunderkinder, Düsseldorf: Droste Verl. 1970 [1959], S. 136]
Zitationshilfe
„Schläfenader“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schl%C3%A4fenader>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schläfe
Schläfchen
Schlächtermulde
Schlächtergewerbe
Schlächterei
Schläfenbein
Schläfenhaar
Schläfenlappen
Schläfer
Schläferin