Schläfenhaar, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Schlä-fen-haar
Wortzerlegung Schläfe Haar
eWDG

Bedeutung

Haar an den Schläfen
Beispiel:
sein silbergraues Schläfenhaar

Verwendungsbeispiele für ›Schläfenhaar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie fangen an der Nasenwurzel an und schlitzen sich, so scheint es, bis ins Schläfenhaar. [Die Zeit, 02.12.1988, Nr. 49]
Der Rückgang der Schläfenhaare oder der kahle Fleck auf dem Hinterkopf zeigten dagegen keine Verbindung zum Herz. [Der Tagesspiegel, 24.01.2000]
Zitationshilfe
„Schläfenhaar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schl%C3%A4fenhaar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schläfenbein
Schläfenader
Schläfe
Schläfchen
Schlächtermulde
Schläfenlappen
Schläfer
Schläferin
Schläfrigkeit
Schlägel