Schläfenlappen

Worttrennung Schlä-fen-lap-pen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Anatomie einer der fünf Lappen des Großhirns

Thesaurus

Anatomie
Synonymgruppe
Schläfenlappen · Temporallappen  ●  Lobus temporalis  fachspr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Schläfenlappen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schläfenlappen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schläfenlappen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So wagte bisher kaum ein Chirurg, einen Tumor aus dem linken Schläfenlappen herauszuschneiden. [Die Zeit, 07.10.1999, Nr. 41]
Der ventrale Strom dagegen biegt nach unten zum unteren Schläfenlappen ab. [Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02]
Diesem mandelförmigen Hirnzentrum hinter den Schläfenlappen sagen Forscher den Sitz der Emotionen nach. [Süddeutsche Zeitung, 14.12.2004]
So scheinen epileptische Anfälle in bestimmten Teilen des Schläfenlappens spirituelle Erfahrungen hervorzurufen. [Süddeutsche Zeitung, 28.02.2001]
Je schwieriger die Gedächtnisaufgabe sei und je besser sie gelöst werde, desto aktiver sei nämlich der linke Schläfenlappen, meinen die Forscher. [Süddeutsche Zeitung, 09.05.1996]
Zitationshilfe
„Schläfenlappen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schl%C3%A4fenlappen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schläfenhaar
Schläfenbein
Schläfenader
Schläfe
Schläfchen
Schläfer
Schläferin
Schläfrigkeit
Schlägel
Schlägelchen