Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schlacht, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schlacht · Nominativ Plural: Schlachten
Aussprache  [ˈʃlaχt]
eWDG

Bedeutung

Kampfhandlungen größeren Ausmaßes zweier sich gegenüberstehender feindlicher Mächte
Beispiele:
eine blutige, mörderische, heiße, entscheidende, siegreiche, verlorene Schlacht
die Schlacht bei Waterloo, um, von Verdun
die Schlachten des ersten Weltkrieges
eine Schlacht ist entbrannt, tobt
eine Schlacht schlagen
die gegnerischen Luftstreitkräfte lieferten sich eine Schlacht
in die Schlacht gehen, ziehen
die Truppen in die Schlacht führen
er ist in der Schlacht gefallen, wurde im Getümmel der Schlacht verwundet
hier sieht es wie nach einer Schlacht aus (= alles ist durcheinander, unordentlich)
übertragen
Beispiele:
Der Gründer der Bank war Angestellter bei Rothschild gewesen, als dieses Haus seine ersten großen Schlachten schlug [ BrechtDreigroschenroman163]
Gabele hat den Feldzugsplan bis ins kleinste ausgearbeitet und die Schlacht der Möbelwagen eingeleitet [ KästnerLottchen167]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schlacht · Schlachtfeld
Schlacht f. ‘Kampf, Kriegshandlung zwischen zwei Heeren bzw. größeren militärischen Einheiten, Kampf um Leben und Tod’ (vgl. Feld-, Seeschlacht). Dem in dieser Bedeutung seit dem 16. Jh. geläufigen Substantiv gehen voraus ahd. slaht ‘Niedermetzelung, Blutbad, das Schlachten’ (11. Jh.; vgl. schon faterslaht ‘Vatermord’, um 800, manslaht ‘Mord’, 9. Jh.), slahta ‘Tötung, Erschlagung, Niedermetzelung’ (9. Jh.), mhd. slaht(e), asächs. -slahta, mnd. mnl. nl. slacht (germ. *slahtō-). Die Substantive sind mit Dentalsuffix gebildete Abstrakta zu dem unter schlagen (s. d.) angeführten Verb. In anderen germ. Sprachen entsprechen mit zum Teil abweichender Bildung anord. slātta ‘Mahd, Mähzeit’, afries. slachta ‘Münzprägung’, aengl. slieht ‘das Schlagen, Streich, Tod, Mord’, got. slaúhts f. ‘Tötung’. Die alte Bedeutung von ahd. slahta, mhd. slaht(e) ‘Geschlecht, Art, Stamm, Eigenart’ (zu schlagen im Sinne von ‘sich in einer bestimmten Richtung entwickeln, nach jmdm. geraten’, s. d. sowie Schlag und Geschlecht) wird im Nhd. aufgegeben (doch in poetischer Sprache noch im 17. Jh.). Schlachtfeld n. ‘Kampfplatz, Kriegsschauplatz’ (18. Jh.); s. Feld.

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Stauwehr · Stauwerk · Wehr  ●  Schlacht  veraltet · Schlagd  veraltet · Werche  österr., schweiz., süddt. · Wuhr  österr., schweiz., süddt.
Oberbegriffe
Militär
Synonymgruppe
Gefecht · Kampf · Kampfgeschehen · Kampfhandlungen · Schlacht · Waffengang · militärische Konfrontation  ●  Bataille  geh., franz., veraltet · Treffen  geh., veraltet
Assoziationen
Synonymgruppe
Buhne · Höft · Kribbe · Schlacht · Schlenge · Stack
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Schlacht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schlacht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schlacht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die allgemeine Frustration der Kinder entlud sich dann in einer gewaltigen Schlacht. [o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 365]
Immer noch wütet diese fürchterliche Schlacht, nun schon den vierten Tag! [Brief von Walter Limmer vom 09.09.1914. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1914], S. 376]
Die Napoleonische Schlacht erwächst organisch aus den vorhergehenden Operationen, oft unvorgesehen. [Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Vierter Teil: Neuzeit, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 4197]
Brennendes Blut speien die vesuvischen Entladungen der Schlachten über die Erde. [Dohm, Hedwig: Der Mißbrauch des Todes. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1915], S. 3385]
Dies war die bisher höchste Zahl an russischen Opfern in einer einzigen Schlacht. [Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]]
Zitationshilfe
„Schlacht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlacht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlabberwasser
Schlabberpulli
Schlabbermaul
Schlabberlook
Schlabberjacke
Schlachta
Schlachtbank
Schlachtblock
Schlachtefest
Schlachtemesser