Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schlachtschiff, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Schlachtschiff(e)s · Nominativ Plural: Schlachtschiffe
Aussprache  [ˈʃlaχtʃɪf]
Worttrennung Schlacht-schiff
Wortzerlegung Schlacht Schiff
eWDG

Bedeutung

stark bewaffneter und gepanzerter Kriegsschifftyp

Thesaurus

Militär, Schifffahrt
Synonymgruppe
Kampfschiff · Kriegsschiff · Schlachtschiff
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Torpedoausstoßrohr · Torpedorohr  ●  ToRo Abkürzung

Typische Verbindungen zu ›Schlachtschiff‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schlachtschiff‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schlachtschiff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei den Schlachtschiffen der deutschen Wirtschaft ist noch kein Ende erreicht. [Süddeutsche Zeitung, 12.08.2004]
Im Norden direkt vor mir, sah ich die Silhouetten von zwei Schlachtschiffen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1939]]
Das neue Schlachtschiff ist 226 m lang und verdrängt 26.000 t. [o. A.: Stapellauf des Schlachtschiffes »Scharnhorst« von der Marine-Werft in Wilhelmshaven, 03.10.1936]
Sie ist veraltet wie der Klang der Militärkapellen und das Bild der Schlachtschiffe. [Adorno, Theodor W.: Minima Moralia, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1971 [1951], S. 129]
Es ist ein Schlachtschiff mit 15250 Tonnen Wasserverdrängung und einer Schnelligkeit von 18 bis 19 Meilen. [o. A.: Der große Krieg – Eine Chronik von Tag zu Tag, (1914) Nr. 10, S. 5213]
Zitationshilfe
„Schlachtschiff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlachtschiff>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlachtschaf
Schlachtruf
Schlachtross
Schlachtrind
Schlachtreihe
Schlachtschwein
Schlachtschüssel
Schlachtszenerie
Schlachttier
Schlachttierbeschau