Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schlackenwolle, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Schla-cken-wol-le
Wortzerlegung Schlacke Wolle
eWDG

Bedeutung

Technik aus Hochofenschlacke gewonnener Dämmstoff
Beispiel:
Schlackenwolle dient als schallschluckende und wärmedämmende Isolierung

Verwendungsbeispiele für ›Schlackenwolle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man verwendet Sägespäne, Torf, Kork, Seide, Kuhhaare, Schlackenwolle, Kieselgur, Asbest u.a. [o. A.: W. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 19379]
Zitationshilfe
„Schlackenwolle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlackenwolle>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlackenstoff
Schlackenstein
Schlackensand
Schlackenhalde
Schlackengrube
Schlackerregen
Schlackerschnee
Schlackerwetter
Schlacks
Schlackwurst