Schlafapnoe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSchlaf-ap-noe (computergeneriert)
WortzerlegungschlafenApnoe
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin im Schlaf auftretende Apnoe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine unbehandelte Schlafapnoe reduziert die Lebenserwartung um durchschnittlich zehn Jahre.
Die Welt, 08.04.2006
Häufigste Ursache für den Einschlafzwang am Tage sei die so genannte Schlafapnoe.
Der Tagesspiegel, 18.04.2000
Seine sogenannte Schlafapnoe sollte daher in einem Schlaflabor untersucht und behandelt werden.
Bild, 06.10.2005
In den letzten 20 Jahren beobachtete man jedoch zunehmend die Atemstörungen im Schlaf, die so genannte Schlafapnoe.
Süddeutsche Zeitung, 04.06.2003
Obstruktive Schlafapnoe heißt das in der Fachsprache und kann durch die damit verbundenen häufigen Atemaussetzer unter Umständen in großen Höhen sehr gefährlich werden.
Süddeutsche Zeitung, 30.12.2004
Zitationshilfe
„Schlafapnoe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlafapnoe>, abgerufen am 24.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlafanzugjacke
Schlafanzughose
Schlafanzug
Schlafanfall
Schlaf-wach-Rhythmus
Schlafauge
Schlafbaum
Schlafbedürfnis
schlafbedürftig
Schlafbehandlung