Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schlafapnoe, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Schlaf-ap-noe
Wortzerlegung schlafen Apnoe
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin im Schlaf auftretende Apnoe

Typische Verbindungen zu ›Schlafapnoe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schlafapnoe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schlafapnoe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine unbehandelte Schlafapnoe reduziert die Lebenserwartung um durchschnittlich zehn Jahre. [Die Welt, 08.04.2006]
Häufigste Ursache für den Einschlafzwang am Tage sei die so genannte Schlafapnoe. [Der Tagesspiegel, 18.04.2000]
Seine sogenannte Schlafapnoe sollte daher in einem Schlaflabor untersucht und behandelt werden. [Bild, 06.10.2005]
In den letzten 20 Jahren beobachtete man jedoch zunehmend die Atemstörungen im Schlaf, die so genannte Schlafapnoe. [Süddeutsche Zeitung, 04.06.2003]
Bei Patienten mit einer milden Schlafapnoe gibt es die Alternative einer Bißschiene, die den Unterkiefer etwas nach vorne verlagert und fixiert. [Die Welt, 15.10.2005]
Zitationshilfe
„Schlafapnoe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlafapnoe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlafanzugjacke
Schlafanzughose
Schlafanzug
Schlafanfall
Schlaf-wach-Rhythmus
Schlafauge
Schlafbaum
Schlafbedürfnis
Schlafbehandlung
Schlafbursche