Schlafkabinett, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungSchlaf-ka-bi-nett (computergeneriert)
WortzerlegungschlafenKabinett

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Schlafkabinett, im Sterbezimmer nebenan hörte er rücken und räumen.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 718
Christoph bekam ein Zimmer mit Schlafkabinett im ersten Stock nach dem Garten hinaus und fand sich so gut untergebracht, als er nur wünschen konnte.
Seidel, Ina: Das Wunschkind, Frankfurt a. M. u. a.: Ullstein 1987 [1930], S. 671
Zitationshilfe
„Schlafkabinett“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlafkabinett>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlafkabine
Schlafittchen
Schlafhaus
Schlafhaube
Schlafgewohnheit
Schlafkammer
Schlafklinik
Schlafkoje
Schlafkrankheit
Schlafkur