Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schlafmittelvergiftung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schlafmittelvergiftung · Nominativ Plural: Schlafmittelvergiftungen
Worttrennung Schlaf-mit-tel-ver-gif-tung
Wortzerlegung Schlafmittel Vergiftung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

durch Dauergebrauch oder Einnahme einer Überdosis verursachte Vergiftung durch Schlafmittel

Verwendungsbeispiele für ›Schlafmittelvergiftung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der sechzigjährige Renner schwebte nach einer Schlafmittelvergiftung vier Tage in Lebensgefahr. [Die Zeit, 27.02.1989, Nr. 09]
Bei Schlafmittelvergiftung tritt der Tod durch Atemlähmung und Kreislaufversagen ein. [Die Zeit, 06.05.1977, Nr. 19]
Die Britin wurde 1999 mit einer Schlafmittelvergiftung ins Londoner Krankenhaus eingeliefert, erhängte sich dort. [Bild, 15.04.2002]
Zitationshilfe
„Schlafmittelvergiftung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlafmittelvergiftung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlafmittelsucht
Schlafmittelmissbrauch
Schlafmittel
Schlafmaus
Schlafmangel
Schlafmohn
Schlafmütze
Schlafmützigkeit
Schlafphase
Schlafpille