Schlafmittelvergiftung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSchlaf-mit-tel-ver-gif-tung
WortzerlegungSchlafmittelVergiftung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

durch Dauergebrauch oder Einnahme einer Überdosis verursachte Vergiftung durch Schlafmittel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der sechzigjährige Renner schwebte nach einer Schlafmittelvergiftung vier Tage in Lebensgefahr.
Die Zeit, 27.02.1989, Nr. 09
Bei Schlafmittelvergiftung tritt der Tod durch Atemlähmung und Kreislaufversagen ein.
Die Zeit, 06.05.1977, Nr. 19
Die Britin wurde 1999 mit einer Schlafmittelvergiftung ins Londoner Krankenhaus eingeliefert, erhängte sich dort.
Bild, 15.04.2002
Zitationshilfe
„Schlafmittelvergiftung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlafmittelvergiftung>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schlafmittelsüchtig
Schlafmittelsucht
Schlafmittelmissbrauch
Schlafmittel
Schlafmaus
Schlafmohn
Schlafmütze
schlafmützig
Schlafmützigkeit
Schlafphase