Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schlafsofa, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Schlafsofas · Nominativ Plural: Schlafsofas
Aussprache [ˈʃlaːfzoːfa]
Worttrennung Schlaf-so-fa
Wortzerlegung schlafen Sofa

Verwendungsbeispiele für ›Schlafsofa‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Elmshorn befindet sich auch die Fabrik für Schrank‑ und Regalwände sowie für Schlafsofas. [Die Welt, 29.11.2003]
In dem kleinen Raum waren nur ein Schlafsofa, ein Bücherregal, zwei Stühle und ein Tisch. [Die Zeit, 15.08.1957, Nr. 33]
So spart die Universität Hardwareressourcen, und interessierte Studenten bleiben stets in der Nähe des Schlafsofas. [C't, 1996, Nr. 10]
Grundsätzlich lässt sich aus jedem Raum mit einem Schlafsofa oder einer Matratze ein Gästezimmer machen. [Die Zeit, 24.10.2011, Nr. 43]
Einmal am Tag geht die Mutter ins Kinderzimmer ihres Sohnes, setzt sich auf das bunte Schlafsofa und redet mit ihm. [Bild, 12.04.2000]
Zitationshilfe
„Schlafsofa“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlafsofa>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlafschaf
Schlafsack
Schlafsaal
Schlafrock
Schlafrhythmus
Schlafstadium
Schlafstadt
Schlafstatt
Schlafstelle
Schlafstellung