Schlagabtausch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schlagabtausch(e)s · Nominativ Plural: Schlagabtäusche · wird selten im Plural verwendet
Aussprache  [ˈʃlaːkʔaptaʊ̯ʃ]
Worttrennung Schlag-ab-tausch
Wortzerlegung Schlag Abtausch
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

Boxen schnelle Folge von wechselseitigen Schlägen
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein heftiger, harter, blutiger Schlagabtausch; ein neuer, spannender, direkter, großer Schlagabtausch
als Akkusativobjekt: sich einen Schlagabtausch liefern; einen [packenden] Schlagabtausch erwarten, sehen, verfolgen; einen Schlagabtausch auslösen, bieten, führen, fortsetzen, gewinnen
in Präpositionalgruppe/-objekt: es kommt zum Schlagabtausch; sich zum Schlagabtausch treffen; sich auf einen Schlagabtausch einlassen; für einen Schlagabtausch sorgen; mit dem Schlagabtausch beginnen; eine [neue] Runde im Schlagabtausch
als Aktiv-/Passivsubjekt: ein [spannender] Schlagabtausch entwickelt sich; ein Schlagabtausch folgt, beginnt; der Schlagabtausch geht weiter
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Schlagabtausch mit Chancen [auf beiden Seiten]; der Schlagabtausch zwischen [dem Weltmeister und seinem] Herausforderer; ein Schlagabtausch im Fernsehen
Beispiele:
Die beiden bekannten und schlagkräftigen Box‑Schwergewichtler aus der Ukraine, Vitali und Waldimir Klitschko begeistern die Fans des geregelten physischen Schlagabtausches schon seit langer Zeit. [Heimkino-Experte, 02.10.2013, aufgerufen am 15.09.2018]
[…] »Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, dann geht es beim Boxen doch um einen Schlagabtausch, oder? Also darum, dass beide Partner trainieren, sich gegenseitig zu treffen – aber auch gleichzeitig den geplanten Treffern des Anderen auszuweichen. Oder habe ich da etwas falsch verstanden …?« [Thorsten’s Blog, 15.03.2012, aufgerufen am 29.04.2016]
Das Rendezvous im Ring ist offiziell genehmigt, am Sonnabend erfolgt in Seattle/Oregon ein historischer Schlagabtausch: der erste Boxkampf zwischen Frau und Mann. [Berliner Zeitung, 08.10.1999]
im Bild Der für pluralistische Demokratien lebensnotwendige Schlagabtausch im parlamentarischen Ring ist einem permanenten Klammern gewichen, mit dem die Kontrahenten sich über den Gong – die nächsten Wahlen – zu retten versuchen. [Die Zeit, 23.01.1998]
im Bild Ohnehin diente in der Vergangenheit der Streit der Bündnispartner als Profilierungsfläche zum wechselseitigen Nutzen. Von der oft spektakulär vorgebrachten Kritik versprach sich jede Seite ein Stück Kenntlichkeit. Und für die Koalition insgesamt demonstrierte der Schlagabtausch, wieviel politischer Raum da im Ring war – von rechtskonservativ bis linksliberal. [Die Zeit, 01.11.1996]
übertragen schneller und stetiger Austausch von Argumenten in Diskussionen bzw. Angriffen in Wettkämpfen, militärischen Auseinandersetzungen o. Ä.DWDS
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein offener, öffentlicher Schlagabtausch; ein nuklearer, atomarer, militärischer Schlagabtausch; ein politischer, juristischer Schlagabtausch; ein verbaler Schlagabtausch
als Akkusativobjekt: den [offenen] Schlagabtausch suchen, vermeiden
als Aktiv-/Passivsubjekt: der Schlagabtausch zeigt etw.; der Schlagabtausch bleibt aus
in Präpositionalgruppe/-objekt: [das Ereignis] führt zum Schlagabtausch
hat Präpositionalgruppe/-objekt: der Schlagabtausch zwischen Opposition und Regierung, Koalition; der Schlagabtausch zwischen [der Amtsinhaberin und ihrem] Herausforderer; der Schlagabtausch im Bundestag, Landtag, Parlament; ein Schlagabtausch zum Thema [Betreuungsgeld]; ein Schlagabtausch vor Gericht; ein Schlagabtausch auf [hohem] Niveau
Beispiele:
Je konsequenter und souveräner Sie bei einem verbalen Schlagabtausch einsteigen, je schneller und ideenreicher Sie agieren, desto einfacher werden Sie Ihren verbalen Aggressor beherrschen. Reagieren Sie verspätet oder anfangs nur irritiert, ist der Zug abgefahren. Je länger Sie im Schlagabtausch bleiben, desto geringer wird Ihre Chance sein, strahlender Sieger im Rededuell zu sein. [Dr. Karsten Bredemeier, 18.10.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Derzeit sind Apple und Samsung […] voll in den Schlagabtausch in ihrem großen Prozess in Kalifornien vertieft. Apple wirft Samsung vor, Design und Software‑Elemente von iPhone und iPad kopiert zu haben. Samsung behauptet im Gegenzug, der US‑Konkurrent habe eigentlich nichts Neues erfunden und bezichtigt Apple zugleich, mehrere technische Patente zu verletzen. Die Auseinandersetzung vor den neun Geschworenen ist zäh[…]. [Die Zeit, 16.08.2012 (online)]
Der blutige Schlagabtausch in Nahost zwischen Israelis und Palästinensern im Gazastreifen nimmt kein Ende. [Die Zeit, 18.11.2012 (online)]
Über 120 Minuten lieferten sich die [Fußball-]Teams einen regelrechten Schlagabtausch. Nach der regulären Spielzeit hatte es 3:3, nach 120 Minuten 4:4 gestanden. [Die Zeit, 14.08.2010 (online)]
Sie [die Réti-Eröffnung im Schach] führt das Spiel regelmäßig in ruhige und positionell geprägte Stellungen und vermeidet frühe und taktisch dominierte Schlagabtäusche. [www.schachversand.at, 01.07.2014, aufgerufen am 16.09.2018] ungewöhnl. Pl.

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Prügelei · Prügelorgie · Rauferei · Ringkampf · Tätlichkeiten · handfeste Auseinandersetzung(en) · handgreifliche Auseinandersetzung · tätliche Auseinandersetzung  ●  Schlagabtausch (meist fig.)  auch figurativ · Schlägerei  Hauptform · Keilerei  ugs. · Klopperei  ugs. · Raufhandel  geh., veraltend · Raufhändel  geh., veraltend
Assoziationen
Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Schlagabtausch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schlagabtausch‹.

Zitationshilfe
„Schlagabtausch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlagabtausch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlagabraum
Schlag unter die Gürtellinie
Schlag ins Wasser
Schlag ins Kontor
Schlag ins Gesicht
Schlagader
Schlaganfall
Schlaganfallpatient
Schlagball
Schlagballspiel