Schlagerfreund, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchla-ger-freund
WortzerlegungSchlagerFreund

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute Abend ist es auch dem deutschen Schlagerfreund gestattet, jede patriotische Regung fahren zu lassen.
Die Welt, 23.05.2003
So ernst, wie die in den Grand-Prix-Fanclubs organisierten Enthusiasten, nehmen es die beiden Schlagerfreunde dann aber doch nicht.
Der Tagesspiegel, 10.05.2001
Morgens um 4.15 Uhr verlor ein Schlagerfreund (32) beim Pinkeln das Gleichgewicht und kullerte die Böschung der Helgoländer Allee hinunter.
Bild, 21.08.2000
Ihr gehörten so prominente Leute an wie der allen Bestsellerkäufern bekannte Altkabarettist, der allen Schlagerfreunden bekannte Plattenproduzent, die bekannte Miss Europa und andere.
Die Zeit, 01.06.1973, Nr. 23
Blondierte Bräute und schwule Schlagerfreunde im weißen Matrosenhemd schieben sich eng aneinander geschmiegt vorbei an rot leuchtenden Positionslichtern - Souvenirs von Seeleuten der ehemals sozialistischen Ostseeflotte.
Süddeutsche Zeitung, 13.07.2001
Zitationshilfe
„Schlagerfreund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlagerfreund>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlagerfestival
Schlägerei
Schlagerbranche
Schlägerbox
Schläger
Schlagerinterpret
Schlagerkitsch
Schlägerkolonne
Schlagerkomponist
Schlagerlotterie