Schlagwaffe

WorttrennungSchlag-waf-fe
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(vom Altertum bis ins 16. und 17. Jahrhundert verwendete) Waffe, die dazu dient, einen Gegner im Kampf zu schlagen

Thesaurus

Synonymgruppe
Schlagwaffe · Wuchtwaffe
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Messer benutzen sicherstellen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schlagwaffe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Politiker sollten sich hüten, auswärtige Politik als Schlagwaffe im innenpolitischen Kampf zu benutzen.
Die Zeit, 05.12.1986, Nr. 50
Dabei stellten sie unter anderem Schlagwaffen und rechtsextreme Schriften sicher.
Süddeutsche Zeitung, 20.06.1994
Selbst mit dem Straßenbesen, den sie nunmehr als Schlagwaffe benutzte, war nichts auszurichten.
Harig, Ludwig: Ordnung ist das ganze Leben, München u. a.: Hanser 1987 [1986], S. 41
Unterkiefer mit Eckzähnen, Langknochen, die man mit der Hand gut umspannen könnte, sind als Schlagwaffen zu leicht.
Rust, Alfred: Der primitive Mensch. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 414
Bei Hausdurchsuchungen in Thüringen konnten vor allem Drucksachen mit volksverhetzenden Texten, Tonträger mit verfassungswidrigem Inhalt und Schlagwaffen sichergestellt werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]
Zitationshilfe
„Schlagwaffe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlagwaffe>, abgerufen am 22.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlagverfahren
Schlaguhr
Schlagtot
Schlagstockeinsatz
Schlagstock
Schlagwerk
Schlagwetter
Schlagwetterexplosion
Schlagwetterkatastrophe
Schlagwort