Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schlammlawine, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schlammlawine · Nominativ Plural: Schlammlawinen
Worttrennung Schlamm-la-wi-ne
Wortzerlegung Schlamm Lawine
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

lawinenartig zu Tal stürzender Schlamm (a)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine meterhohe, verheerende Schlammlawine
in Präpositionalgruppe/-objekt: unter einer Schlammlawine begraben werden; von einer Schlammlawine mitgerissen, verschüttet, verwüstet werden
in Koordination: Wassermassen, Geröll- und Schlammlawinen
als Aktivsubjekt: eine Schlammlawine bgräbt jmdn., etw. unter sich, verschüttet jmdn., etw., geht nieder
als Genitivattribut: der Abgang einer Schlammlawine
Beispiele:
Bei starken Regenfällen, wie sie im Sommer üblich sind, saugt sich die Erde wie ein Schwamm voll, bis sie in einer Schlammlawine zu Tal donnert. [Der Spiegel, 13.01.2011 (online)]
Eine Schlammlawine hat einen kleinen Ort in Ostösterreich verwüstet […]. [Der Spiegel, 21.07.2012 (online)]
Wassermassen und Schlammlawinen rissen die Menschen in den Tod. [Süddeutsche Zeitung, 15.01.2011]
Sintflutartige Regenfälle gingen über El Salvador und Guatemala nieder und verursachten dutzende Schlammlawinen in mehreren Landesteilen. [Die Welt, 06.10.2005]
Auf 100 Metern Breite wälzte sich eine gigantische Schlammlawine, eine sogenannte Mure, ins Tal. [Bild, 30.07.1999]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Mure · Murgang · Rüfe · Schlammlawine
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Schlammlawine‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schlammlawine‹.

Zitationshilfe
„Schlammlawine“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlammlawine>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlammlache
Schlammkur
Schlammkraut
Schlammkasten
Schlammgrube
Schlammmasse
Schlammpackung
Schlammpfütze
Schlammpumpe
Schlammregen