Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schlauchboot, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Schlauchboot(e)s · Nominativ Plural: Schlauchboote
Aussprache 
Worttrennung Schlauch-boot
Wortzerlegung Schlauch Boot1
eWDG

Bedeutung

aus Gummi oder ähnlichem elastischen Material bestehendes, aufblasbares, tragfähiges Boot
Beispiele:
alle Passagiere konnten auf, mit Schlauchbooten gerettet werden
ein Schlauchboot aufpumpen, aufblasen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schlauch · Schlauchboot
Schlauch m. ‘elastische, biegbare Röhre’ (aus Gummi bzw. Kunststoff), mhd. slūch ‘(Schlangen)haut, Röhre, Schlauch’, asächs. slūk ‘Schlangenhaut’ führt mit schlau (s. d.) und nl. sluiken ‘schleichen, schlüpfen, schmuggeln’ (germ. *slūk-), außergerm. vielleicht mit lit. (falls šl- aus ie. sl-) šliužės Plur. ‘Schlittschuhe’, šliaũžti ‘kriechen, schleichen, gleiten’, aruss. lyža, russ. lýža (лыжа) ‘Schneeschuh’, (landschaftlich) lyzgát’ (лызгать) ‘auf dem Eis gleiten’ auf ie. *(s)leug̑-. Daneben steht (mit anderem Guttural) ie. *(s)leuk̑-, wozu mnd. slū, slō ‘Hülse, Hülle, Schale, Hornhaut des Pferdehufs’, norw. slo ‘fleischiger Kern in Horn oder Huf’, mengl. sloh, engl. slough ‘abgestreifte Haut’ (besonders der Schlange) gehören. Beide Formen sind Erweiterungen der unter schlüpfen (s. d.) genannten Wurzel ie. *(s)leu- ‘gleiten, schlüpfen’. Als Ausgangsbedeutung ist wohl ‘heraus-, hineingleiten’ bzw. ‘Hülle, aus der man heraus- oder in die man hineinschlüpft’ anzunehmen, woraus sich auch die Vorstellung des ‘Bedeckenden, Umhüllenden’ entwickelt hat. – Schlauchboot n. ‘aufblasbares Gummiboot’ (20. Jh.).

Typische Verbindungen zu ›Schlauchboot‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schlauchboot‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schlauchboot‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er trieb extrem dehydriert an die Reste des Schlauchboots geklammert im Meer. [Die Zeit, 11.07.2012, Nr. 28]
Nach 48 Stunden auf See habe das Schlauchboot Luft verloren. [Die Zeit, 14.09.2009, Nr. 37]
Dann tauchte das Schlauchboot plötzlich auf, und plötzlich war auch Bright da, vornehm wie immer. [Die Zeit, 05.11.2003, Nr. 45]
Ein Schlauchboot vom Roten Kreuz kommt vorbei, und jemand fordert ihn auf, rasch einzusteigen. [Die Zeit, 06.11.1987, Nr. 46]
Aber auch hier kann das Meer zu rau sein für ein Schlauchboot. [Süddeutsche Zeitung, 27.10.2003]
Zitationshilfe
„Schlauchboot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schlauchboot>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schlauchblatt
Schlauch
Schlauberger
Schlaube
Schlaraffiamatratze
Schlauchdichtung
Schlauchfilter
Schlauchhose
Schlauchkragen
Schlauchleitung