Schleichkatze, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schleichkatze · Nominativ Plural: Schleichkatzen
Worttrennung Schleich-kat-ze
Wortzerlegung schleichen Katze
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(in mehreren Arten besonders in Afrika, Asien vorkommendes) ziemlich kleines, kurzbeiniges Raubtier mit spitzer Schnauze und langem Schwanz

Verwendungsbeispiele für ›Schleichkatze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der 32 Jahre alte Mann hatte bestritten, jemals mit Schleichkatzen in Berührung gekommen zu sein. [Der Tagesspiegel, 09.01.2004]
Die wild lebende Schleichkatze ist inzwischen als Träger der gefährlichen Lungenseuche identifiziert worden. [Bild, 04.06.2003]
Welche die Schleichkatze einsetzt, wenn ein Tier aus der Sippe bedroht wird. [Süddeutsche Zeitung, 08.09.2003]
Der TV‑Produzent hatte erklärt, niemals eine Schleichkatze gegessen oder anderweitig Kontakt gehabt zu haben. [Die Welt, 12.01.2004]
Was in der chinesischen Provinz Guangdong mit den Schleichkatzen passiert, ist derzeit von weltweitem Interesse. [Süddeutsche Zeitung, 12.01.2004]
Zitationshilfe
„Schleichkatze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schleichkatze>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schleichhändler
Schleichhandel
Schleicherei
Schleicher
Schleiche
Schleichpatrouille
Schleichweg
Schleichwerbung
Schleie
Schleier