Schleifenblume, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schleifenblume · Nominativ Plural: Schleifenblumen
Worttrennung Schlei-fen-blu-me
Wortzerlegung Schleife Blume
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(zu den Kreuzblütlern gehörende) kleine Pflanze mit weißen, roten oder violetten Blüten in traubigen Blütenständen; Iberis

Verwendungsbeispiele für ›Schleifenblume‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gemeinsam mit anderen Polsterpflanzen wie Blaukissen, Schleifenblumen oder Steinkraut ergibt diese Kombination eine dekorative Randbepflanzung für Wege. [Der Tagesspiegel, 19.04.2003]
Edelwicke und Goldmohn dürfen ab jetzt in die Erde und blühen dann zur Belohnung im Juni, Anemone, Schleifenblume und Schwarzkümmel genauso. [Der Tagesspiegel, 15.03.2004]
Zitationshilfe
„Schleifenblume“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schleifenblume>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schleife
Schleifchen
Schleifboxleder
Schleifbox
Schleifblock
Schleifenflug
Schleifer
Schleiferei
Schleiffunkenprobe
Schleifhexe