Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schleifpapier, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Schleifpapiers · Nominativ Plural: Schleifpapiere
Worttrennung Schleif-pa-pier
Wortzerlegung schleifen2 Papier
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

festes Papier, auf das Körner eines Schleifmittels aufgeleimt sind

Thesaurus

Synonymgruppe
Glaspapier · Sandpapier · Schleifpapier · Schmirgelpapier

Typische Verbindungen zu ›Schleifpapier‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schleifpapier‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schleifpapier‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Hersteller müssten den Nutzern am besten gleich Schleifpapier mitliefern, damit diese ihre Finger anpassen könnten, spottete Jobs unter anderem. [Die Zeit, 23.10.2012 (online)]
Die Hersteller müssten den Nutzern am besten gleich Schleifpapier mitliefern, damit diese ihre Finger anpassen könnten, spottete Jobs. [Die Zeit, 22.10.2012 (online)]
Diese Arbeit kann man jedoch auch mit dem Rutscher unter Verwendung feinen Schleifpapiers ausführen. [Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 50]
Das Schleifpapier setzt sich sofort zu, und auch das Wässern bringt keinen Erfolg. [Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 88]
Schleifpapier zischt über akkurat geformte Styropormodelle, Cursor hasten über bunte Monitore. [Süddeutsche Zeitung, 21.08.1999]
Zitationshilfe
„Schleifpapier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schleifpapier>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schleifmittel
Schleifmaschine
Schleiflackmöbel
Schleiflack
Schleifkörper
Schleifrad
Schleifring
Schleifscheibe
Schleifspur
Schleifstein